Meine Fototipps

Hallo , ich habe heute mal wieder ein Fotografie Post wie man unschwer erkennen kann. Ich kriege immer Komplimente für meine Fotos , wofür ich mich nochmal herzlich bedanken möchte, deswegen zeige ich euch meine besten Tipps fürs Fotografieren.

Equipment

Ich mache meine Bilder immer mit meiner Kamera, außer ich vergesse mal die Speicherkarte ( @Marie )

Meine Kamera : Ich habe die Canon Eos M10 ( Amazon ) und finde sie echt gut für img_5641Anfänger. Sie ist eine Systemkamera und wahrscheinlich können die meisten mit diesem Begriff nichts anfangen , aber sie ist nicht so komplex wie die meisten Spiegelreflexkameras, erzielt trotzdem super Ergebnisse. Ich habe sie jetzt schon über ein Jahr und kenne mittlerweile fast alle Funktion , zumindest die relevanten. Für die , die gerne fotografieren ist sie ein gutes Einsteiger Modell.

Stativ:  Ich besitze auch ein Stativ , welches ich nur manchmal benutze, da ich oftmals mit anderen Personen Bilder machen gehe. Ich benutze es allerdings gerne zuhause , wenn ich vor der weißen Wand posiere oder wenn ich mit Freunden ein Shooting mache. Ich kann dieses Stativ auch nur empfehlen. ( Amazon )

Basic Tipps

  1. Licht : Diesen Tipp hört man wahrscheinlich überall, aber er ist einfach auch der wichtigste. Stimmt das Licht nicht , sieht das Bild nicht gut aus. Klar gibt es Photoshop oder Blitz , aber die Bilder sind einfach nicht so schön wie mit Tageslicht. Ich fotografiere generell im Tageslicht , außer ich will mit den Lichtverhältnissen spielen ( siehe Bild). Die meisten Fotografen kommen daher auch nicht damit klar das es so früh dunkel wird. Zur Winterzeit kann man seine Bilder nur bis ca . 15 Uhr machen , vorausgesetzt man will schöne Lichtverhältnisse haben.
  2. Perspektive: Ein weiterer wichtiger Punkt , der mir seit ich blogge immer mehr aufgefallen ist , ist die Frage der Perspektive. Diese Frage beschäftigt uns nicht nur in der Fotografie , sondern auch in anderen teilen unseres Lebens. Es ist sehr entscheidend , ob ich ein Bild von oben oder von der Seite fotografiere. Irgendwann bekommt man ein Auge dafür , von welcher Perspektive das Bild am besten aussieht.
  3. Komposition: Wenn man nun das Licht und die Perspektive hat , ist Komposition der nächste Schritt. Anfangs habe ich selten Gegenstände fotografiert , aber seit dem ich blogge mache ich das viel öfter. Ein Gegenstand alleine zu fotografieren , kann gut aussehen , wird es in den meisten fällen aber nicht. Bei Komposition stellen sich 3 Fragen : Was ? Wo ? Wie ? 

Was? : Welche anderen Gegenstände passen noch zu dem was ich fotografieren will?

Wo ? : Wo platziere ich sie am besten ?

Wie? : Wie platziere ich sie am besten?

Diese drei Fragen kann man nicht allgemein beantworten , da es bei jedem Foto anders ist. Ihr müsst diese Fragen einfach im Hinterkopf behalten wenn ihr ein Foto von einem Gegenstand machen wollt.

Bearbeiten

Der letze Punkt geht um die Fotobearbeitung. Ich benutze da verschiedene Apps auf meinem Handy.

PhotoshopFix:  Hier verändere ich das Licht oder die Sättigung eines Bildes, um ein besseres Ergebnis zu erzielen.

VSCO: Hier benutze ich immer den Filter F2.

Facetune: Diese App benutze ich nur manchmal , aber eher selten)

Hier könnt ihr mal ein Vergleich der Bilder sehen.

7516846496_img_7073-1
vorher
Processed with VSCO with f2 preset
nachher

Ich hoffe ich konnte einigen ein paar Tipps geben. Wenn ihr mehr Fotografie Blogposts wollt , dann schreibt mir das doch. Ich wünsche euch noch einen schönen Tag.

Ps: Schaut unbedingt bei meinem letzen Blogpost vorbei , um die coole Aktion nicht zu verpasse ->Aktion : ???

Lg Nici

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: